Die nächste Herausforderung!

Und diese hätte ich nicht angenommen, wenn es euch nicht geben würde! Und damit meine ich jeden einzelnen! Egal ob er jetzt vor Ort war und mitgeholfen hat oder aus der Ferne seine geistige Unterstützung oder nützliche Gerätschaften (danke Sirko) bereit gestellt hat. Ohne euch hätte ich nicht die Kraft, hätte vielleicht aufgegeben. Danke, dass es euch gibt!!! ❤️

Das Wasser stand am 14.07. über Nacht bis zu einem Meter in der Halle und hat alles beschädigt, das nicht wie eine Fliese auf dem Boden aussah. Die Holzpuppen und Langstöcke werden es vielleicht überleben. 

Der Dreck muss raus!!!

Die ersten Helfer wie meine Frau,  Stammi und Sohn Ben, Frank und Sohn Felix Karsten, Kai, Manu und Ulrich (neu dabei) haben dafür gesorgt, dass der ersten groben Schlammmassen rauskommen. Das Foto ist ziemlich spät entstanden. Sieht schon gut aus. :-) Am Spiegel kann man sehen, wie hoch das Wasser stand.

Leider raus...

Möbel, Schlagpolster, Handschuhe, Medizinbälle... mussten sich leider verabschieden. 

Mein Büro...

sah irgendwie am schlimmsten aus. Ich überlege diesen Raum für die Holzpuppen zu Verfügung zu stellen. Dann kann jeder in Ruhe trainieren und wird nicht gestört (ok und stört die anderen nicht) :-)


Das waren die letzten Abrissarbeiten am 22. Juli.